Muskelfunktionsanalyse

Dysbalancen erkennen – Training optimieren

Die Muskelfunktionsdiagnostik dient der Überprüfung der Muskelfunktion bzw. der Muskelkraft einzelner Muskeln oder auch Muskelgruppen. Sie gibt Auskunft über Schädigungen an peripheren motorischen Nerven, die Leistungsfähigkeit und den Heilungsprozess funktionell oder organisch geschädigter Muskeln. 

Ihr Nutzen:

Sowohl für einen Sportler als auch für den Alltag eines normalen Patienten liefert die Muskelfunktionsdiagnostik wertvolle Informationen zur Trainingsplanung. Gerade für die Verlaufskontrolle von Muskelschädigungen ist die regelmäßige Diagnostik von Bedeutung.

Anwendungsgebiete:

  • Sportverletzung
  • Längere Immobilisation (Bettlägerigkeit, Gipsruhigstellung)
  • Verlaufskontrolle im Rahmen eines therapeutischen Muskeltrainings.
  • Haltungsschwäche
  • Eingeschränkte Beweglichkeit
  • Optimierung des Trainings für Ihre Sportart
Sie wünschen eine Beratung?

Dr. med. Eva Wörenkämper

Dr. med. Daniel Radke

Sie interessieren sich für weiterführende Informationen?
Sie wünschen eine persönliche Beratung oder einen Termin in unserer Praxis?

Wir freuen uns auf Sie.