Zurück

Vorsorgeuntersuchung Hüftsonographie bei Säuglingen (nach Graf)

Für gesunde Hüften vom ersten Tag

Die Ultraschalldiagnostik der Säuglingshüften ist ein 1980 erstmals von Prof. Dr. Graf beschriebenes Verfahren, um Reifungsstörungen des Hüftgelenkes zu erkennen und rechtzeitig zu therapieren. Diese Untersuchung wird in der Regel in den ersten Wochen nach der Geburt durchgeführt. Das Verfahren ist absolut schmerzfrei und ohne Strahlenbelastung. Die hüftsonografische Screeninguntersuchung ist in Deutschland integraler Bestandteil der Kinder-Richtlinien im Rahmen der dritten Vorsorgeuntersuchung (U3) etabliert.

Frau Dr. Eva Wörenkämper hat diese Untersuchungsmethode bei Herrn Prof. Dr. Graf persönlich erlernen dürfen und in ihrer Klinik- und Praxislaufbahn regelmäßig durchgeführt.

Ihr Nutzen:

Reifungsstörungen des Hüftgelenkes werden frühzeitig erkannt und therapiert, um in Zukunft Folgeschäden am Hüftgelenk zu vermeiden.

Sie wünschen eine Beratung?

Dr. med. Eva Wörenkämper

Dr. med. Daniel Radke

Sie interessieren sich für weiterführende Informationen?
Sie wünschen eine persönliche Beratung oder einen Termin in unserer Praxis?

Wir freuen uns auf Sie.