if ($_SERVER['REQUEST_URI'] == '/') { }

Morton Neurom

Schmerzen zwischen den Zehen

Das Morton Neurom tritt meist zwischen dem 3. und 4., seltener zwischen dem 2. und 3. Zeh auf. Es kommt zu einer Irritation des Nervens mit Schmerzen und Fremdkörpergefühl. Enge Schuhe verstärken oft die Beschwerden. Oft werden die Zehen taub.

Konservative (nicht-operative) Therapie

Zunächst kann man ein Morton Neurom versuchen durch eine nicht operative Therapie zu behandeln. Ziel ist es das Gewebe zu lockern und den Nerv zu entlasten. Einlagen engen den Nerv meist zusätzlich im Schuh ein.

  • Einlagenversorgung
  • Injektionsbehandlung
  • Neuraltherapie
  • Stoßwellentherapie
  • Osteopathie

Operative Therapie:

Sollte sich durch die konservative Therapie keine Besserung zeigen, ist in Ausnahmen eine operative Therapie erforderlich. Je nach Stadium wird hier der eingeengte Nerv freigelegt oder zum Teil sogar entfernt.

Nachbehandlung Morton-Neurom

Ein Morton Neurom kann im Rahmen eines ambulanten Eingriffs entfernt werden. Der Fuß ist sofort belastbar, sollte aber zunächst nur in einem Verbandsschuh belastet werden, um die Heilung zu fördern und stärkere Schwellungen zu vermeiden.

Die Fäden werden in der Regel nach 2 Wochen entfernt. Wir benutzen selbstauflösende Fäden, um auch eine kosmetisch ansprechende Narbe zu erzielen, so dass nur die Knotenenden entfernt werden müssen.

Sie wünschen eine Beratung?

Dr. med. Eva Wörenkämper

Dr. med. Daniel Radke

Sie interessieren sich für weiterführende Informationen?
Sie wünschen eine persönliche Beratung oder einen Termin in unserer Praxis?

Wir freuen uns auf Sie.